URBZ, Mumbai

Notes on Circulatory Urbanism

„Dual Belonging is a concept to bear extreme density.“ Rahul Srivastava und Matias Echanove zeigen Beobachtungen in Dharavi (Mumbai), einer der größten informellen Siedlungen Asiens. Die duale Zugehörigkeit der Bewohner zum Arbeitsort Dharavi und zum Heimatdorf irgendwo in Indien führt während des Lockdowns zum Exodus von ca. 150.000 Arbeitern, die angesichts restriktiver Maßnahmen in ihre Heimatdörfer zurückkehrten. Mobilität ist eine fundamentale Dimension von urbaner Dichte und Teil des „Circulatory Urbanism“.

Urbz wurde 2008 von Matias Echanove, Rahul Srivastava und Geeta Mehta in Mumbai gegründet und unterhält heute Büros in Mumbai, Bogotá, São Paulo, Genf und Seoul. Ein diverses Team von Architekten, Designern, Stadtplanern, Anthropologen, Ökonomen und politischen Entscheidungsträgern bündelt Fähigkeiten und erlaubt reichhaltige Perspektiven und ein breites urbanistischen Blickfeld.

22.09.2020 - 14:15